Rennsport

Jonas beim 6 Tage Rennen in Bremen

Neuzugang Jonas Messerschmidt war am 19./20.01.2018 beim Sechstagerennen in Bremen in der noch jungen Saison schon sehr aktiv unterwegs. Jonas und sein Partner, der Dorstener Henrik Josten, mussten im U19 Cup bei zwei Jagden ( Rennen ) über 30 und 45 Minuten schon richtig zeigen was sie können. Nach der ersten Jagd noch auf Platz 4 liegend, wurden sie an Tag zwei in der gleichen Runde liegend nur um einen Punkt auf Platz 5 verdrängt.

 
Nichts desto trotz war es ein gelungener Saisoneinstieg für den Neuzugang und Deutschen Meister aus Witten, der 2018 sein erstes Jahr für den RSV Münster in der U19 fährt. Als nächstes Highlight und Herausforderung steht für den schnellen Bahnfahrer das Berliner Sechstagerennen vom 27. bis 30. Januar auf dem Programm.

Herzlich Willkommen in 2018

… hieß es am Freitagabend beim RSV Münster 1895 . Gemeinsam mit unserem Ehrenmitglied Fabian Wegmann, der sportliche Leitung Udo Schöne, begrüßte der Vorstand die Neuzugänge Hannes Wulfert , Jonas Messerschmidt und Kald Abdela ganz herzlich. Bei einem gemeinsamen Abendessen in Münster traf man sich zum ersten Mal um gemeinsam die neue Saison 2018 in Angriff zu nehmen . Auf die drei U19 Fahrer des Landeskaders NRW vom RSV Münster Jonas Messerschmidt, Hannes Wulfert und Marcel Schöne wartet in dieser Saison nichts geringeres als die U19 Bundesliga. Für Jonas Messerschmidt , dem Bahnspezialisten und deutschen Meister , begann mit den Bremer Sixdays die Saison schon an diesem Wochenende.
„Wir freuen uns sehr mit drei so starken und tollen Fahrern in den Wettkampf zu starten und wünschen Euch tolle Rennen und Top Ergebnisse in 2018“ so der Vorstand.

Erfolgreiches Wochenende für den RSV: DM in Chemnitz und Elbers Cup – 88mal um die Marktallee


Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften vom 23.06. – 25.06.2017 reiste auch RSV-Fahrerin Katharina Venjakob am Freitag, 23.06. mit ihrem Team dvelop cycle cafe Ladies nach Chemnitz, um dort im Einzelzeitfahren anzutreten. Auf einem sehr technischen Kurs konnte sie lange die Führung behalten, bevor namhafte Profifahrerinnen wie beispielsweise die spätere Siegerin Trixi Worrack eine neue Bestmarke setzen konnten. In der Endabrechung bedeutet dies einen 11. Gesamtrang und damit beste Amateurin. Mit dieser starken Leistung in ihrer Spezialdisziplin konnte Katharina einige Profifahrerinnen hinter sich lassen. Chapeau!

Ebenso am Freitag fand mit dem Elbers Cup – 88mal um die Marktallee Münsters wichtigstes Amateurrennen statt. Ein hochklassig besetztes Fahrerfeld versprach Spannung. Mit dabei die RSV Fahrer Julian Woltering, Jarno Reimers, Bruce Merschformann, Phil Pannier und Malte Kleine-Borgmann. In überlegener Manier konnte Julian das Auscheidungsfahren für sich entscheiden und damit Philipp Bartsch und Daniel Klemme auf die Plätze verweisen. Ebenso erfolgreich war Jarno Reimers, der das Derny-Rennen vor Dennis Klemme und Profi Lucas Liss gewann. Das mit Spannung erwarteten Hauptrennen über 88 Runden, welches als Kriterium ausgetragen wurde, startete anfangs in hohem Tempo und führte zu einer deutlichen Verkleinerung des Fahrerfeldes. Julian und Jarno zeigten ein offensives Rennen und prägten den Verlauf entscheidend mit. In der Endabrechnung konnten so die Plätze 4 (Woltering), 6 (Reimers) und 18 (Merschformann) verbucht werden. Im zuvor erfolgten U17 Rennen konnten sich die RSV-Fahrer Robert Beffart auf 2 und Marcel Schöne auf 4 platzieren.

Am Wochenende startete der Münsteraner Jung-Profi Jan Otto bei der Nordhessenrundfahrt.

In seiner ersten Saison für das Kölner Continental Team Dauner Akkon Pro Cycling Team war der aus der Radjugend des RSV Münster kommende Jan Otto (19) am Wochenende bei der NordhessenRundfahrt am Start . Beim Bergrennen am Freitag mit Massenstart über 10 km konnte er sich mit 5 Fahren absetzen und kam schließlich mit Platz 3 zu einem Podestplatz. Am Samstag lief es dann nicht so gut, als er in eine Massensturz verwickelt wurde und sich dabei starke Hautabschürfungen zu zog. Aber Radprofis sind bekanntlich hart im Nehmen, so dass er am Sonntag wieder an der Startlinie für das abschließende Rennen stand. Nachdem sich bereits früh eine Spitzengruppe abgesetzt hatte, setze Jan Otto mit zwei weiten Fahren nach und konnte bis auf 30 sec an die Spitzengruppe heranfahren und das Hauptfeld mit über 3 min auf Abstand halten. Letztendlich reichte es dann zum 8 Rang, den er auch in der Endabrechnung aller drei Renntage gewinnen konnte.

» weiterlesen

Erster Saison-Podestplatz für Robert Beffart

Bei den NRW-Meisterschaften im Einzelzeitfahren am 03.06.2017 in Köln-Longerich konnte der U17 Fahrer Robert Beffart vom RSV Münster seinen ersten Saison-Podestplatz einfahren . Mit einer Zeit von 23:56 min für die 15 km lange Strecke lag er am Ende knapp 50 Sekunden hinter dem Sieger. Auf der flachen, aber Wind-anfälligen Strecke konnte Robert mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 41 km/h lange die Spitzenposition behaupten, bis ihm am Ende noch zwei Fahrer aus dem NRW-Landeskader auf den Bronzeplatz verdrängten. Das tolle Ergebnis für den RSV Münster rundet der ebenfalls in der U17-Klasse gestartete RSV-Fahrer Marcel Schöne mit einem 6ten Platz.

» weiterlesen